Donnerstag, 29. Juni 2017

PJ

Schlüppis & Co. haben die Blogwoche eröffnet. Da kann ich doch gleich noch etwas ähnliches nachlegen. Ein Shorty für die Nacht. 
 Schlafzeug eignet sich hervorragend zum Ausprobieren von Schnitten und deren Passform. Hier war ich angefixt von Orneedd und ihren Julika Shorts. Grundsätzlich hätte ich da auch einen Bogen drum gemacht, weil meine Beine und kurze Hosen - das gab es zuletzt vor 10 Jahren, aber dann gab es den Schnitt bei Makerist für 2 Euro und ich konnte doch nicht widerstehen.
 Nachtwäsche kann ich immer gebrauchen und die knalligen, gut gelagerten Stoffe haben so auch ihre Bestimmung gefunden. Das Shirt ist V-Raglan von Kibadoo.
 Endlich auch Gelegenheit die Stempel vom Mallorca-Urlaub auszuprobieren und irgendwie dass das total (nicht zuletzt auch zu dem Verlaufsgarn an der Covernaht).
Die Hose... nun wow, die hat wirklich was. Ich bin versucht mir eine in "echt" zu nähen - mal sehen ob das diesen Sommer noch was wird. 

Und ab damit zum RUMS

P.S. Dickes Dankeschön an meinen Fotograf, der bei unseren manchmal etwas hektischen Ausflügen die Ruhe behält und es schafft mich so vorteilhaft in Szene zu setzten.

Kommentare:

  1. Nachtwäsche könnte ich auch mal gebrauchen (wie so vieles). Ich frage mich ja gerade, ob du zum Fotografentermin schon im Nachtzeug anreist oder vorher zur Umkleiderei im Feld abtauchst ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, natürlich fahre ich nicht im potentiellen Schlafanzug durch die Gegend. Umziehen ist im Auto und die Unterwäsche durfte drunter bleiben. :-)
      LG
      Kerstin

      Löschen
  2. na toll, jetzt läuft in meinem Kopf das Lied "Ein Bett im Kornfeld ... " rauf und runter :-) eine tolle Kombi - zu schade nur fürs Bett

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Kombi und tolle Fotos! Und die Covernähte 😍
    Fand ja Doreens Julika Hose schon schick, jetzt hast du auch mit einem tollen Modell nachgelegt... ich schleiche mal noch ne Weile ums Schnittmuster herum, einfach mal ein Probemodell nähen- irgendwie hätte ich zu viel Respekt vor dem Aufwand und dem eventuell verschwendeten Material...
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Ach menno, ich kauf mir das Schnittmuster bestimmt auch noch. Einfach zu schön.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab mir das Schnittmuster auch bei der 2 Euro Makerist Aktion geholt 😉...die Hose steht dir sehr gut!
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich weiß was du meinst! Ich hatte auch keine kurzen Hosen im Schrank! Entweder 3/4 oder kurz überm Knie, was anderes hatte ich auch nicht! Aber der Schnitt hatte es mir schon bei den ersten Bildern angetan, weil ich Dorits Chinorock wirklich gern trage! Ich glaube inzwischen dass ein etwas schwereres Material noch besser zu den Shorts passt: Romanitjersey oder Sweat sogar Leinen könnte ich mir gut vorstellen. Ich bin gespannt, ob du dir noch eine nähst - meine sind im Dauereinsatz 😉
    LG
    Doreen

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF