Freitag, 29. Mai 2009

Frohe Pfingsten

Dieses Jahr blühen sie genau richtig - die Pfingstrosen.

Donnerstag, 28. Mai 2009

Echte Schweizer Schokolade

Heute habe ich die liebe Dany getroffen, da sie mit ihrem Mann Urlaub in Dresden macht. Ich habe mich total gefreut und sie hat mir so schöne Sachen mitgebracht. Die Socken sind für meinen Kleinen. Die Wolle finde ich wirklich edel. Die Fotokarten sind auch sehr schön und schon fast zu schade zum Verschicken... und die Schokolade erst. Auf diesem Wege auch noch mal vielen Dank an Dany. Ich denke, Du liest das vielleicht, wenn Du wieder zu Hause bist.


Auf dem Nachhauseweg bin ich dann wieder mal nicht an den Stoffen vorbeigekommen. Dabei gefiel mir dieser rote hier so gut, weil er zu meiner Idee passt eine Hülle für meine Flöte zu nähen. Es kribbelt in den Fingern, aber ich werde mich noch gedulden.

Mittwoch, 27. Mai 2009

Auf Eis...

... liegen alle Projekte. Die Hand heilt nur langsam und mit Stricken ist wirklich erst mal Schluß. Die Taschen müssen auch erst mal warten, obwohl ich es so gerne mal versuchen möchte.


Ich werde also meine neu sortierten Stoffe noch eine Weile anschauen müssen und davon träumen sie zu verarbeiten. Mein Mann meint allerdings immer, ich hätte zu viele Stoffe. Dabei sieht mein kleines REgal doch niedlich aus gegen die Stoffmengen hier und hier.


Samstag, 23. Mai 2009

Bunt ist die Welt

Das letzte Bildchen zum Projekt "Farbe bekennen". Einige Farben wurden nun in den letzten 23 Tagen gezeigt, noch lange nicht alle. Hat Spaß gemacht, auch wenn es manchmal ganz schön schwer war die einzelnen Farbtöne gegeneinander abzugrenzen. Ich hoffe Euch hat es auch ein wenig gefallen.

Freitag, 22. Mai 2009

Gold und Silber geht an...

...unsere alte Nähmaschine, weil sie schon 3 Generationen durchgestanden hat und immer noch näht. Ganz ohne Schnickschnack, einfach gerade aus.

Donnerstag, 21. Mai 2009

Haarige Angelegenheit

Friederike war so lieb gewesen und hatte mir einen Puppen-schnitt zugeschickt, weil ich doch vor einiger Zeit eine Stoffpuppe nähen wollte, die keinen Waldorfcharakter hat.
Der Puppenrohling lag nun schon eine Weile bei mir. Die Haare fehlten. Zwar hatte ich nach Anleitung die Perücke genäht (einzelne Wollfäden auf Stoff aufgenäht), aber damit war ich nicht zufrieden und außerdem sah die Puppe gar nicht aus, wie ein Mädchen, sondern wie ein kleiner frecher Junge. So saß die Puppe nun da und schaute mich an und überlegte jedemal beim vorbeigehen, wie ich da passendes Haar drauf bekomme. Meine erste Idee mit Webpelz hatte ich verworfen, nun bin ich doch darauf zurück gekommen und hier ist das Ergebnis. Ich find es richtig gut, nun kommt die Puppe mit zur Oma, damit diese sie einstricken kann. Ein Gesicht werde ich wahrscheinlich aufmalen. Das Endergebnis gibt es dann auch irgendwann.

(Und wie habe ich es gemacht? Ich habe den Kopfumfang gemessen und vorsichtig mit dem Cutter zwei Stückchen Webpelz abgeschnitten mit jeweil der Hälfe des Kopfumfangs als Länge. Die habe ich dann mit der Nähmaschine zusammengenäht. Man muss auf die richtige Fellrichtung achten, aber die Naht sieht man dann überhaupt nicht mehr. Oben habe ich dann den Webpelz gerafft und zusammengezogen. Da das Material sehr steif ist, blieb noch ein kleines Loch, dort habe ich einen kleinen Rest Webpelz von links unten gegengenäht und die Haare durch die Öffnung gezogen. Hat gut geklappt, man sieht das Loch nicht mehr. Dann habe ich die so entstandene Perücke am Kopf festgenäht.)

Bronze

Mal ehrlich, wie viele Gegenstände in Bronze hat man zu Hause, wenn man nicht gerade seine Bronzemedallien von den Spartakiaden aufgehoben hat? So gut wie keins. Außerdem bin ich eh kein Freund von solchen Glitzerkram. Ich zeige ein kleines Glöckchen, was aber mehr nach Kupfer aussieht.

Dienstag, 19. Mai 2009

Schwarz wie die Nacht


...(leider) sind die Nächte heutzutage gar nicht mehr so schwarz.

Montag, 18. Mai 2009

Grau in grau

...kommen trübe Tage daher. Grau ist der Asphalt auf der Straße, grau sind die Wollmäuse die sich schnell mal auf dem Fußboden tummeln. Endspurt ist angesagt. Noch wenige Farben sind übrig und morgen wird es schwarz.

Sonntag, 17. Mai 2009

Brauntöne

Braun trage ich gern. Braun ist die Erde, die Bäume im Herbst, Steinpilze, Holz und Schokolade. Braun ist also durchaus eine schöne Farbe.

Samstag, 16. Mai 2009

Buchtipp - rot


Autorinnen: Agnès Delage-Calvet, Anne Sohier-Fournel, Muriel Brunet, Francoise Ritz
Titel: rot - Kleine Stickideen

Kleines aber feines Buch mit 62 Seiten und Starterset. Es beinhaltet Stickideen für Bettwäsche, Einkaufstasche, Picknickdecke, Schürze, Tee-Tischdecke, Trägerhemd, Servietten, Tischläufer, Umhängetasche, Kochbuch, Geschirrtuch, Kinderkleid, Badetücher und Kissen. Es gibt klassische Stickmotive und welche mit Zählmuster. Die Motive sind wirklich schön und man möchte gleich nacharbeiten. Ein kleiner Stickkurs erklärt, wie man es macht. Ich denke, 12,90€ die gut angelegt sind.


Vorletzte Woche hatte ich schon mal ein kleines Projekt gestickt. Dabei bin ich immer noch nicht zufrieden mit dem Stielstich. Werde mich wohl in Zukunft dagegen entscheiden und Rückstich nehmen.

Beige

Freitag, 15. Mai 2009

Dunkelgrün

Dunkelgrün, die bisher schwierigste Aufgabe. Wie grenzt man dunkelgrün, von grün ab. Ich definiere jetzt mal die Blätter des Rhododendron als Dunkelgrün.

Donnerstag, 14. Mai 2009

Grasgrün

Mittwoch, 13. Mai 2009

Helles Grün

Dienstag, 12. Mai 2009

12 von 12 (Mai)

Es ist wieder mal Fotozeit (so wie jeden Tag ;-)):

Wach.


Von "besseren" Zeiten träumen - wenn ich sowas wieder machen kann.


Projekt "Farbe bekennen" - Türkis und damit man es erkennt noch mal die andere Blautöne zum Vergleich.


Frühstück - der Kuchen muss weg und es ist bloß Joghurt und Erdbeeren.


Das bisschen Haushalt mach ich jetzt mit Links. ;-)


Ablenkung von der Tatenlosigkeit.


Den gibt es heute Abend - ich freu mich schon.


Jetzt kommt der schmerzhafte Teil des Tages. Spielen mit Kleinkind.


Die Kekssucht momentan ganz schlimm.


Die lief auf dem Spielplatz rum, wirklich hübsches Tier.


Ein unvollendetes Bastelobjekt fiel uns letztens in die Hände. Der Kopf schlackert, deshalb hab ich es nie zu Ende gemacht. Der Kleine mags, war ja klar.


Noch entspannen und dann gibt es den Film.
War schwierig an so einem faulen Tag was zu dokumentieren. Hände ganz still halten geht nicht, auch wenn ich will, dass es schnell besser wird. Vielen Dank für die vielen Genesungswünsche.

Montag, 11. Mai 2009

Dunkelblauer Montag


Heute ist es kalt, es regnet, ich konnte in Ruhe frühstücken und nun werde ich meinen Kleinen abholen.
Leider habe ich auch ab heute offiziell eine Sehnenscheidenentzündung im rechten Handgelenk, d.h. absolutes Bastelverbot. Auch das Tippen mit Links ist eher anstrengend - also werde ich wohl viel lesen in den nächsten Tagen.

Sonntag, 10. Mai 2009

Strawberry Time

Erdbeerige Überraschungen gibt es nun zu gewinnen.
Ich liebe Erdbeeren, daher habe ich mir Erdbeeren als Thema für den PIF (Pay it Forward) auserwählt, in den ich letztens bei Bianca "geschlittert" bin. ;-) Nur noch mal kurz zur Regelerklärung - mit Hinterlassen eines Kommentares hier (die ersten 3 gewinnen), erhaltet Ihr eine erdbeerige Überraschung (ich gebe zu, das Foto verrät schon einiges). Nun ist es an den 3 "Gewinnern" innerhalb eine Jahres in ähnlicher Weise 3 Geschenke an andere Blogger weiterzugeben. Na dann, fröhliches Kommentieren.

Himmelblau


Blau ist nicht nur ein Zustand ;-), sondern auch eine sehr schöne Farbe. Bei Blau denke ich vor allem an blauen Himmel, Wasser (obwohl das ja nur blau ist, weil der Himmel blau ist, der sich darin spiegelt), Jeans, die Polizei (neuerdings). Bei uns ist auch sehr viel blau - das Sofa, der Gymnastikball, leider auch die Küche, unser Kinderwagen. Viele schöne blaue Blumen gibt es auch, hier eine davon.

P.S. Na Altenburgia, erkennst Du die Stadt auf dem mittleren Bild?

Samstag, 9. Mai 2009

Kaffeekasse in hellblau



Heute verbinde ich mal das Farbenprojekt mit einem Nähprojekt. Meine Englisch- schüler bekommen ja immer Tee serviert und da ich schon oft nach einer Sammelkasse gefragt wurde, wollte ich die Idee von Laurraine aufgreifen und
mir eine "Kaffeekasse", respektive "Teekasse" nähen. Als ungeübter Quilter habe ich von diesem Handwerk erst mal abgesehen und meine Kassentasse einfach gestaltet. Ein bisschen verrutscht sind auch die Enden des Reißverschlusses und der Henkel ist vielleicht einen Tick zu groß, ansonsten bin ich es aber zufrieden. Mein Schnittmuster habe ich eingescannt und wer mag kann es verwenden (der Henkel ist schon gekürzt). Wie man näht steht hier. Und nicht vergessen den Reißverschluss vor zusammennähen ein Stück zu öffnen.

Freitag, 8. Mai 2009

Lila - der letzte Versuch

Bei Lila muss ich immer an den oben genannten Spruch denken. Bei "wer weiß was" gibt es einen langen Beitrag dazu. Ob das alles so stimmt? *schulterzuck* Bei mir gibts schon wieder Blümchen, aber was passt zu Lila wenn nicht Lavendel.

Donnerstag, 7. Mai 2009

Pink oder so

Jetzt habe ich hier so etwa 5 verschiedene Pinktöne gefunden. Die Abgrenzung fällt wirklich schwer, morgen geht es mit Lila weiter, mal sehen, ob das leichter fällt. Dann gibt es vielleicht nicht mehr nur Blumen zu sehen, ich langweile Euch bestimmt schon damit.

Mittwoch, 6. Mai 2009

Rosarot

Rosarot sind vor allem die Blumen und Mädchen - die kleinen und die großen. ;-)

Dienstag, 5. Mai 2009

Dunkelrot aus dem Archiv

Dunkelrot ist nun nicht ganz so symbolträchtig. Daher nur ein paar Bilder von dies und jenem. Mein erstes Auto war dunkelrot... wirklich schön. Allerdings ist die Abgrenzung zwischen rot, dunkelrot und pink gar nicht so leicht.

Montag, 4. Mai 2009

Block of the Month - April

Diesmal bin ich wieder sehr spät damit dran - Ostern ist auch schon lange vorbei. Aber das Nähen macht Spaß und auch mit dem Stielstich freunde ich mich so langsam an.

Signalfarbe Rot

Rot steht bei mir für Gefahr, Warnung, Blut, aber auch Liebe und Herz. Ich persönlich mag rot sehr gern.

Sonntag, 3. Mai 2009

Orange ist die Orange

Orange war gar nicht so einfach. So symbolträchtig ist es nicht, wie "Weiß" und "Gelb". Bei Orange musste ich vor allem an Orangen, Kürbisse, Möhren, die Müllabfuhr, Sonnenuntergänge und die Maus denken.


Jetzt auch mit Album.

Frau Elster

Der Kopf vom Flohmarkt ist eigentlich nicht wirklich eine Elster, zumindest haben Elstern eigentlich einen schwarzen Schnabel. Aber die Frau Elster aus dem DDR Sandmännchen hat ja auch einen orangen Schnabel.
Außerdem hat der Hals eine etwas selsame Form, aber das konnte ich gut mit der dicken Perlenkette kaschieren.


Samstag, 2. Mai 2009

Gelbstich

Die Farbe "Gelb" war ja schon mal gefragt in der Bloggerwelt.
Gelb erinnert mich an erster Linie an Sonne und Sommer, an meine Quietschenten, die Post und meine Stadt.

Freitag, 1. Mai 2009

Jetzt will ich Euch was "weiß" machen

Bei Himbeermarmelade gibt es die Aktion "Farbe bekennen". 23 Tage lang beschäftige ich mich nun mit Farben - ganz intensiv. Heute ist der Start mit Weiß. Mit Weiß assoziiere ich viele Dinge, Positive und Negative. Ich will mal eine kleine Stichwortwolke aufschreiben, bunt durcheinander:
Schnee, Hochzeitskleid, Unschuld, Krankenhaus, Sauberkeit, Reinheit, Wolken, leere Seiten Papier, Sterilität, Zähne, Stracciatellaeis, Puderzucker, Milch...

und weißer Flieder.

Print PDF